Sommersportwoche 2019 beendet

Bildrechte bei David Bärwald

Am Freitagabend waren Teilnehmer und Helfer ziemlich geschafft, aber auch sehr zufrieden mit dem Ablauf der Woche. Alle mussten sich anstrengen, hatten aber auch viel Spaß und konnten Neues erfahren und erlernen.

Der Montag startete mit Ballspielen, nach der Mittagspause ging es in einen Großgeräteaufbau. Nach einem Ausprobieren der Stationen wurde der Kurs wettkampfmäßig angegangen. Staffeln versuchten sich, dann ging es Solo gegen die Stoppuhr um den Parcours.

Am Dienstag stand für einige Kinder das Sportabzeichen auf dem Programm. Eine zweite Gruppe hat den Vormittag mit turnerischen Übungen verbracht. Nachmittags waren dann alle im Schwimmmbad.

Bogenschießen war das Thema des Mittwochs. Nach einem Marsch zum Gelände des Interakteams ging es mit einer ausführlichen Einweisung los. Dann stellten viele fest, wie schwer es ist, auch aus nur 10 Meter die Scheibe zu treffen. Die Instruktoren legten sich ins Zeug, das Wetter wurde immer besser und die Schützen trafen auch immer genauer. Beim abschließenden Wettkampf musste dann sogar die Distanz erhöht werden, um einen Sieger zu finden. Auch der Rückweg wurde wieder zu Fuß absolviert.

„Gut zu Fuß“ war auch am Donnerstag wichtig. Drei Gruppen machten sich auf zur Chinesenrallye. Abstrakte Zeichnungen führten zu versteckten Kartensegmenten. Alle Teile mussten dann zu einer Lagekarte zusammengesetzt werden, die den Weg zur Schatzkiste zeigte.

                                                                                                         Bildrechte bei David Bärwald

Am Freitag wurden nochmal die Großgeräte aufgebaut. Die Kinder fanden immer noch genug Kraft in sich, um alle Stationen auf deren Belastungsfähigkeit zu testen.

 

 

SG Handball Detmold unterwegs?

Teilnehmer am Trainingscamp 2018


Noch nicht, aber die Tage werden gezählt, und der Countdown läuft. Denn am 18.08.2019 geht es los und das Ziel ist – wie schon im letzten Jahr – das Sportzentrum Hössen in Westerstede.
Das ORGA-Team und die BetreuerInnen der SG Handball Detmold drehen momentan an den letzten Schrauben, um auch in diesem Jahr wieder eine erfolgreiche Trainingslager-Woche zu gewährleisten.
„Wir sind schon ausgebucht!“ Diese Information nach nur 3 Wochen Anmeldefrist hatte allen
Beteiligten den Atem verschlagen. 78 Kinder im Alter von 8 bis 16 Jahren sind jetzt mit dabei, 6 mehr als ursprünglich geplant, aber es wurde alles möglich gemacht, damit alle Kinder mitfahren konnten. 19 Betreuer, bestehend aus Übungsleitern, BetreuerInnen, pädagogischen Fachkräften und weiteren helfenden Händen, kümmern sich um den reibungslosen Ablauf. Training mit bis zu vier Einheiten am Tag, Wecken um 6.30 Uhr, damit um 7.00 Uhr zum gemeinsamen Laufen angetreten werden kann, oder einfach mal in den Arm nehmen, um eventuell auftretendes Heimweh oder die anderen kleinen Wehwehchen vergessen zu machen, gehört dabei mit zum Programm.
Das Sportzentrum Hössen bietet uns alle Möglichkeiten des Trainings in und vor den Hallen. Sportplatz, Laufstrecken, Hallen- und Freibad, Beachhandballplatz und vieles mehr, hier ist es möglich, eine super Vorbereitung für die nächste Saison durchzuführen. Neben sportlichen Aktivitäten werden wir dieses Jahr wieder ein Überraschungs-Event anbieten, auf das sich wirklich jeder freuen kann. Auch dabei stehen Gemeinschaft und Teamaufgaben im Vordergrund, wie insgesamt das Trainingslager davon geprägt ist, mannschaftsübergreifend den Zusammenhalt zu stärken.

Für einen hohen Wiedererkennungswert auch noch nach dem Trainingslager sorgt das mit finanzieller Unterstützung des „Förderverein für die Jugend in der SG Handball Detmold – kurz FörJu“ mitfinanzierte Trainingsshirt, welches jedem Teilnehmer zu Beginn ausgehändigt wird. FörJu, vielen Dank für die jahrelange Unterstützung!!
Auch in diesem Jahr sind wieder „Jung-Betreuer“ mit an Bord, die sich sicherlich sehr gut in die „alte“ Trainer- und Betreuermannschaft integrieren werden. Diese Schüler, Auszubildende und Studierende, die sich schon im täglichen Vereinsleben mit aktiver Unterstützung in der Jugendarbeit einbringen, werden wieder von erfahrenen Trainern und Übungsleitern in die Trainingslagermaterie eingeführt

Da es nicht immer einfach ist, so ein Projekt finanziell auf die Beine zu stellen und den Eigenanteil für die Jung- bzw. Co-Trainer dabei möglichst gering zu halten, hatten wir uns bei dem Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V. mit unserem Projekt

– Bindung von jugendlichen Co-Trainern an den Verein –

Stärkung durch Teilnahme am jährlichen Trainingslager beworben. Es hat uns sehr gefreut, dass der „Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V.“ u.a. unser Konzept, die Einbindung und Förderung der Jungbetreuer als förderfähig ansieht und uns in diesem Jahr dabei unterstützen will, Jugendliche auch längerfristig an den Verein zu binden.

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an den Freundeskreis des Deutschen Handballs e.V.!!

Weitere Berichte aus dem diesjährigen Trainingslager folgen!

Monique Plogstert startet als FSJ-lerin im DSV

Am 01.08.2019 startete mit der Begrüßung der beteiligten Sportvereine, des Stadtsportverbands und u.a. auch mit ein paar einleitenden Worten des Bürgermeisters Rainer Heller die Zusammenarbeit mit Monique Plogstert. Monique wird in Kooperation mit dem Stadtsportverband Detmold, TV 09 Pivitsheide und VFL Hiddesen für uns als FSJlerin tätig sein.

Dabei wird sie in unserem Verein, neben einigen Aufgaben in der Geschäftsstelle, v.a. im Bereich des Kindersports aktiv sein. Im Rahmen des Schulsports hat Monique bereits einen Übungsleiter-C-Schein erworben. Dadurch kann sie uns in der Zusammenarbeit mit örtlichen Kitas und Schulen unterstützen und dort Übungsleitertätigkeiten übernehmen.

 

Monique ist erreichbar zu unseren Geschäftsstellenöffnungszeiten oder unter folgender

E-Mail-Adresse: m.plogstert@detmolder-sportverein.de

Fechten: Anfängerkurs startet

Wer will einen ungewöhnlichen Sport kennenlernen, sich mit anderen sportlich Messen und dem inneren Schweinehund entgegen treten. Und all das mit Freude am Sport…
Für Menschen unterschiedlichen Alters ab 12 Jahren bieten wir einen neuen Kurs an.

Info: Mittwoch 16.01.2019
Zeit: 18:00 Uhr
Ort: Obere Turnhalle des Stadtgymnasiums in Detmold
Ansprechpartner: Michael Sauer
Telefon: 0170/3290133 05231/3021811
Email: michaelhsauer@aol.com

Kursbeginn: Mittwoch, 23.01.2019 um 18:00 Uhr
Kosten: 30 € für unter 18 jährige, Schüler und Studenten
45 € für Volljährige ohne Ermäßigung
10 € Ermäßigung für DSV Mitglieder
Umfang: 8 x 60 Minuten
Was brauchen Interessierte?
Spass, Interesse, normale Fitness und einfaches Sportzeug.

Ersatzhallen für die Sporthalle Bachschule

Die Schäden an dem Dachstuhl der Sporthalle Bachschule sind gravierend, die Halle bleibt länger gesperrt.

Die Ersatzhallen für die dort übenden Gruppen sind:

Tanzen                                                                           

Gustav-Heinemann- Schule   

zur gewohnten Zeit Montags 17:00 – 18:00 Uhr

Haltung und Bewegung ( Rückenschule )       

Gustav-Heinemann- Schule   

zur gewohnten Zeit Montags 18:00 – 19:00 Uhr

Fechten                                                                         

alte Sporthalle Stadtgymnasium   

zu den gewohnten Zeiten am Montag und Mittwoch