Corona-Schutzverordnung gültig ab dem 13.01.2022

 

Die wesentlichen Regelungen für den Sportbetrieb:

Für den Trainings- und Spielbetrieb gilt die 2GPlus – Regel, es können also nur Geimpfte oder Genesene teilnehmen, die einen negativen Test, nicht älter als 24 Stunden vorlegen. Der Nachweis einer Booster-Impfung ersetzt den Test. Selbsttests sind hier nicht zulässig.

Kinder unter 6 Jahre sind von der Regelung komplett ausgenommen. Schüler bis zu 16.Geburtstag müssen nur ihr Alter nachweisen ( Schülerausweis oder Kinderausweis ). 16- und 17jährige müssen den 2G-Status nachweisen, ein Schülerausweis ersetzt den Test.

Spieler*innen von Wettkampfmannschaften ( Sportart dem DOSB angeschlossen ) , die erst einmal geimpft sind, können vorläufig nach Vorlage eines PCR Tests nicht älter als 48 Stunden an Wettkampf und Training teilnehmen.

Als Zuschauer von Wettkampfspielen ist auch nur zugelassen, wer die 2 G- Regel erfüllt. Darüber hinaus gelten vom Veranstalter festgelegte zusätzliche Hygienepläne, die z.B. das Tragen einer Maske verlangen können.

Die Übungsleiter und Trainer des DSV sind angehalten, die entsprechenden Nachweise zu kontrollieren und die Einsicht in die Zertifikate zu dokumentieren. Wir bitten alle DSV-Mitglieder dringend, die entsprechenden Nachweise zum Übungsbetrieb mitzubringen und den Verantwortlichen die Arbeit zu erleichtern.

Sollten seitens der Stadt Detmold weitere ergänzende Regeln verabschiedet werden, informieren wir entsprechend.

Erste Hilfe Kurs – DRK im DSV Vereinstreff

 

Am Samstag den 15. Januar trafen sich 11 Übungsleiter, Trainer und Helfer des DSV im Vereinstreff in der Georg-Weerth-Str. 17 um gemeinsam ihre Kenntnisse in der 1. Hilfe aufzufrischen.

Dank der fundierten und kurzweiligen Betreuung durch André-Oliver Witt vom Deutschen Roten Kreuz verging dieses Tagesseminar wie im Fluge. Die Teilnehmer erfuhren ganz nebenbei viele neue Details, konnten sehr unaufgeregt ihre praktischen Fertigkeiten erproben und neue Standards abspeichern.

Alle waren sich am Ende einig, dass dieser Lehrgang sehr hilfreich war und unbedingt im DSV regelmäßig wiederholt werden sollte.

Vielen Dank an den wunderbaren André und an den Verein, der den Raum und die Getränke stellte!

Sportgruppen mit späterem Neustart

Hier eine Übersicht mit den Gruppen, die diese Woche noch nicht starten.

 

Yoga am Freitag, erst ab dem 04.02.2022

Badminton 14+ am Mittwoch, ab dem 19.01.2022

Senioren 65+ am Montag, ab dem 17.01.2022

Weerthturnerinnen 12+ am Montag, ab dem 17.01.2022

Haltung und Bewegung am Montag, ab dem  31.01.2022
 
Funktionsgymnastik am Dienstag, ab dem 01.02.2022
Powersport für Jungen am Mittwoch, ab dem 19.01.2022

DSV hat jungen Trainernachwuchs

 
Vier junge Turnerinnen aus der Abteilung von Hans-Joachim Dörrer und Miriam Bergmann haben in diesem Herbst ihre Grundausbildung zum Trainer-C-Schein erfolgreich
absolviert.
An insgesamt vier Wochenenden wurde in der Landesturnschule des
Westfälischen Turnerbundes im Schloss 0berwerries bei Hamm gelernt und geübt.
Die Abschlussprüfungen bestanden aus einer Lehrprobe sowie einer mündlichen Prüfung.
 
 
 
 
 
Wir, die Newcomer, auf dem Foto v.l. Johanna Eikermann, Melina Keil, Lotta Sattler
und Matilda Freitag, bedanken uns beim Vorstand des DSV für die finanzielle
Unterstützung und freuen uns auf neue Turnkids.

Erste Hilfe Kurs am 15.01.2022

Der Detmolder Sportverein bietet am 15.01.2022 im Vereinstreff wieder einen ganztägigen Erste-Hilfe Kurs an. Die Durchführung wird vom DRK übernommen. Der Kurs richtet sich an alle Übungsleiter und Helfer des Vereins, die ihre Qualifikation erneuern müssen, und ist ebenfalls offen für alle Vereinsmitglieder. Die Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung, die als Nachweis der Erste-Hilfe Ausbildung in der Übungsleiteraus- und fortbildung anerkannt wird, aber auch im Rahmen der Führerscheinausbildung. 

Anmeldung erforderlich, bei Interesse bitte in der Geschäftsstelle ( kontakt@detmolder-sportverein.de oder in der Geschäftszeit Mo-Fr,10 -12 Uhr, unter 05231 31718 )  melden. Bei der Anmeldung ist ein Kostenbeitrag von 20 € zu zahlen. Übungsleiter und Helfer des Vereins erhalten die Summe nach Teilnahme zurück.

Ort: Vereinstreff, Georg-Weerth-Straße 17

Termin: Samstag, 15.01.2022

Zeit: 8:30 – 16:30 Uhr

Trainer:innen Volleyball gesucht

Die Volleyball-Abteilung des Detmolder Sportvereins sucht zum nächstmöglichen Termin Trainer:innen (m, w, d) für das U14-Training männlich oder -weiblich.

Du hast bereits Erfahrungen im Trainings- und Jugendliga-Betrieb und möchtest ein eigenes Team anleiten? Oder spielst du selbst Volleyball und möchtest dich in einer verantwortungsvollen Position weiterentwickeln? Prima! Schreib uns per Mail, Facebook oder Instagram, was du bisher gemacht hast und was dir am besten liegt.

 

Wir bieten dir Trainer-Aus- und Fortbildungen im WVV, Trainingsentgelt, motivierte Teams und eine starke Vernetzung im mitgliederstärksten und ältesten Sportverein Detmolds.

Wir freuen uns auf deine Nachricht:
d.baerwald@detmolder-sportverein.de
facebook.com/Detmold.Volleyball
instagram.com/detmold.volleyball

Jugendtrainer sucht Wohnung in Detmold

Die Basketballer haben nach langer Suche einen Trainer gefunden, der die U14 und U16 trainieren möchte. Bislang scheitert der Umzug nach Detmold, weil keine Wohnung gefunden werden konnte.

Gesucht wird eine 2-3 Zimmer Wohnung in Detmold, die Warmmiete sollte 600 Euro nicht überschreiten.

Kontakt über info@detmolder-sportverein.de oder in der Bürozeit Mo – Fr von 10 bis 12 Uhr unter der 05231 31718

DSV – Mitgliederversammlung 2021 durchgeführt

Nachdem wegen der Corona-Pandemie die Mitgliederversammlung des Vereins im Jahr 2020 nicht stattfinden konnte und auch der geplante Termin im Frühjahr 2021 abgesagt werden musste, hat es nun am 25.08.2021 endlich geklappt. Die Versammlung konnte in der Stadthalle Detmold über die Bühne gehen. Eine Eingangskontrolle war notwendig, um den 3G-Status festzuhalten. Danach stand für die anwesenden Mitglieder eine Tour durch die Jahre 2019, 2020 und 2021 an.

Zunächst berichtete der Vorstand über diese Jahre. Der Verein ist relativ gut durch die Zeit gekommen. Es gab nur wenige Pandemie bedingte Austritte neben den normalen Austritten. Dennoch ist die Zahl der Mitglieder zurückgegangen weil in den letzten beiden Jahren deutlich weniger Eintritte zu verzeichnen waren. Durch das Engagement von vielen Übungsleitern konnte der Verein aber früher als viele andere Vereine Sportangebote machen, die gut genutzt wurden. Neben Einheiten im Freien wurden auch Social Media Kanäle genutzt, um von unseren Übungsleitern präsentierte Online-Stunden anzubieten. 

Im Anschluss wurden viele Zahlen präsentiert. Die Kassenberichte und Haushaltspläne der Jahre mussten vorgestellt und nachträglich verabschiedet werden. Die Kassenprüfer bestätigten die ordnungsgemäße Kassenführung. Nach kurzer Aussprache wurden alle vorgelegten Berichte genehmigt und der Vorstand für die Jahre 2019 und 2020 entlastet. Damit wurde die  Beitragsreduzierung für das Jahr 2020 auch beschlossen und ist nunmehr endgültig wirksam. Für das Jahr 2022 ist der Vorstand ermächtigt, nochmals eine angemessene Beitragsreduzierung vorzubereiten und in den Haushaltsplan für 2022 einfließen zu lassen.

Wahlen nahmen ebenfalls einen großen Raum in der Veranstaltung ein. Die Vorstände für den Gesundheitssport und den Wettkampfsport sowie die Position des Schriftwarts waren für die Wahlperiode 2020/2021 zu wählen. Hierbei gab es keine Veränderungen, die Amtierenden sind erneut gewählt worden. In der nächsten Versammlung in 2022 müssen diese Positionen dann erneut  besetzt werden. Die Vorsitzenden Verwaltung/Finanzen und Freizeitsport standen turnusmäßig in 2021 zur Wahl. Auch hier wurden die beiden Amtierenden bis 2023 im Amt bestätigt. Die Kassenprüfer wurden gewählt und dann auch das seit langem unbesetzte Schiedsgericht.

Beschlossen wurde auch die Änderung der Satzung im Punkt der Einladung zur Mitgliederversammlung. Künftig entfällt die Einladung via Brief. Es wird schriftlich per Mail und über eine Ankündigung auf der Website und Aushang in den Schaukästen eingeladen. Geändert wird auch die Beitragsordnung. Eine Familienmitgliedschaft ist nun auch möglich für eingetragene Lebensgemeinschaften.