Basketballer des Detmolder TV von 1860 werden Vizekreismeister

Die U-14 Basketballer des Detmolder TV beenden die Saison 2014/2015 als Vizemeister des Kreises Lippe und Paderborn. Insgesamt zeigten die zwölf und 13 Jahre alten Jugendlichen eine beachtliche Spiel- und Wettkampfleistung über die ganze Saison. Besonders seitdem die beiden Trainer Lars Pfeifle und Felix Raitsch zu Beginn der Saison eine zweite Trainingszeit eingerichtet haben, konnten die zehn Spieler ihr basketballerisches Können enorm steigern. Dies zeichnet sich besonders durch ein gutes Zusammenspiel aus. Aber auch das Mannschaftsgefüge stimmt: „Die Spieler agieren uneigennützig. Es ist nicht wichtig, wer die Körbe erzielt, sondern dass die Jugendlichen gut zusammen spielen. Der Erfolg stellt sich dann alleine ein. 2015.03.23 TVD_U-14_Mannschaftsfoto
Einen guten Pass zu spielen ist schwieriger und wichtiger als selber einen Korb zu erzielen!“ resümiert Trainer Lars Pfeifle. Aber auch die körperliche Konstitution muss stimmen: Hierfür sorgt vornehmlich Felix Raitsch, der in diesem Jahr sein Abitur macht und selber Fitnesstraining macht. Wichtig ist aber auch, dass die Spieler vor und nach dem Training noch in der Sporthalle mit dem Ball „rumdaddeln“ und sich ausprobieren. Dazu verabreden sich die Spieler auch schon mal auf dem Freiplatz.Die Mannschaft existiert inzwischen seit vier Jahren und hat sich nur geringfügig verändert. Die meisten Mitspieler sind kontinuierlich am Ball geblieben – das zahlt sich inzwischen aus. In ihrer Sportart kann man sie inzwischen als Experten bezeichnen. Experten sind auch die Eltern geworden, die sowohl bei den Heimspielen als Anschreiber und Zeitnehmer als auch bei den Auswärtsspielen als Shuttleservice diese Sportart kennen und schätzen gelernt haben.

cropped-2015.03.23-TVD_U-14_Mannschaftsfoto.jpg

 

In der kommenden Saison werden die Körbe allerdings ein Stückchen höher hängen. Dann nämlich müssen die Spieler in der nächsthöheren Altersklasse, der U-16, ihr können unter Beweis stellen. Dort gehören sie dann erstmal zu den jüngeren und werden auf stärkere Gegner treffen. Leider wird Marlon Höchsmann die Jungs dann nicht mehr unterstützen können. Als jüngster Neuzugang spielt Marlon erst seit einem Jahr Basketball und hat sich in dieser Zeit schnell zu einer wichtigen Stütze für die Mannschaft entwickelt. In seiner neuen Heimat Berlin wünschen seine Freunde ihm alles Gute.
Zur Mannschaft gehören: Ciryl Aklan, Till Schlepper, Jan Steffens, Cornelius Dziuron, Niklas Vogt, Sebastian Blüggel, Can Basdogan, Leon Pölert, Timo Hartig und Marlon Höchsmann