Turnerinnen in der Erfolgsspur

 

Große Freude bei den Turnerinnen des Detmolder SV:

 

Unsere Turnerinnen haben anstrengende Wochen hinter sich: Zunächst waren es die Nachwuchsturnerinnen, die am 21. April in Lemgo mit zwei Mannschaften zum Gauliga-Finale antraten. Beide Teams freuten sich über einen gelungenen Abschluss, bei dem die 1. Mannschaft als Gauliga-Meisterinnen in der Wettkampfklasse 3 um die Wette strahlten.

In der höchsten Liga-Klasse der westfälischen Ligaturnerinnen war es einmal mehr Miriam Bergmann, die als Top-Scorerin des 2. Oberliga-Wettkampfes für die KTV Detmold die Bestnoten am Sprung, Balken und Boden ablieferte. Aber auch Johanna Sahl sorgte mit zwei guten Übungen am Balken und Boden dafür, dass die Mannschaft die Tabelle von dem Finale am 23. Juni in Schalksmühle souverän anführt.

Wir gratulieren mit den nachfolgenden Fotos zu diesen tollen Erfolgen:

Walter Ross, Ehrenvorsitzender des Lippischen Turngaues, übergibt den Pokal für die Gauliga-Meisterschaft in der Wettkampfklasse 3..

Die zweite Mannschaft, freut sich über die Medaillen für den 8. Platz.

Miriam Bergmann, Zweite von rechts, hofft auf einen erfolgreichen Abschluss der diesjährigen Oberliga-Saison.

 

Gelungene Premiere von Johanna Sahl in der Oberliga

 

Am 14. April begann die Oberliga-Saison der westfälischen Turnerinnen 2018. Zu den acht Mannschaften gehörte auch die KTV Detmold, in der die DSV-Turnerin Johanna Sahl erstmalig eingesetzt war. Und Johanna gelang ihre Premiere gut. Angefeuert von ihren Mannschaftskameradinnen zeigte sie am Schwebebalken eine fehlerfreie Übung. Und auch für die Bodenübung erhielt sie trotz eines Ausrutschers viel Beifall.Am Ende konnte sie mit der Mannschaft einen Sieg feiern, der mit einem Vorsprung von 9,10 Punkten vor der zweitplatzierten KTV Dortmund überaus deutlich ausfiel und Lust auf die weiteren Wettkämpfe macht.

 

Auf dem beigefügten Mannschaftfoto ist Johanna als dritte Turnerin von links zu sehen sowie am Boden bei einem gekonnten Spagat.