Mia Lutkova gewinnt RTB-Pokal

Am 1. März  stand für die DSV-Turnerin Mia Lutkova der erste große Wettkampf dieses Jahres an. Beim RTB-Pokal in ERssen war sie als Bundeskaderturnerin startverpflichtet und musste sich den Anforderungen der Altersklasse 10 stellen. 

Der Ausgang war dabei völlig offen, zumal sich Mia der starken Konkurrenz aus dem Turnzentrum der Deutschen Sporthochschule Köln, dem Kunstturnleistungszentrum Düsseldorf und dem Schwäbischen Turnerbund gegenüber sah. Doch Bangemachen galt nicht. Im Gegenteil: Selbstbewusst präsentierte Mia  ihre Übungen und bestach dabei gleichermaßen durch Haltung und Technik. Lediglich beim, abschließenden Stufenbarren leistete sie sich einen Fehler, als sie beim Aufbücken am niedrigen Holm das Gleichgewicht nicht halten konnte und absteigen musste. Das konnte Mia aber leicht verkraften, da sie an den vorangegangenen Geräten Balken, Boden und Sprung einen so großen Vorsprung herausgeturnt hatte, dass ihr der Sieg nicht mehr zu nehmen war.

So gewann Mia Lutkova ihren ersten bundesoffenen Wettkampf mit 66,05 Pkt. vor ihrer Trainingspartnerin Elisabeth Schonlau aus dem TLZ Detmold (64,850) und Cherleen Pach  (TZ DSHS Köln, 64,750).

Unser Foto zeigt Mia auf dem Schwebebalken, wo sie strahlend ihre Goldmedaille und Urkunde präsentierte.